3,2,1 … deins?

Von Marielle Kreienborg

Nach der WM ist vor der WM und mit seiner hochkarätig besetzten WM-Truhe hat das Label Louis Vuitton bei der diesjährigen Weltmeisterschaft einen Volltreffer gelandet, das ein fußballverrücktes Sammlerherz und ganz viele Kinderherzen auch nach dem WM-Wahnsinn Purzelbäume schlagen lässt: Für einen Spitzenpreis von 300.000 US-Dollar ist nun eine der von Louis Vuitton gemeinsam mit dem Streetwear-Giganten Adidas, der seit 1970 die offiziellen Matchbälle für die Weltmeisterschaften kreiert und der FIFA entworfenen Sammlerstücke am 12. Juli, drei Tage vor dem Finale, im Rahmen eines Charity-Galadinners als Höchstpreis des Abends versteigert – die während der Auktion erzielte Summe von über einer Million US-Dollar hilft der Naked Heart Foundation dabei, bedürftigen und sozial weniger gut gestellten Kindern und Familien in Russland zu helfen. Louis Vuitton ist offizieller Hersteller der Trophäen-Truhe, die wie die aktuelle Limited Edition WM-Truhe in Asnières handgefertigt wird und natürlich optisch von Louis Vuittons Signature-Koffern inspiriert ist, während Adidas seit 1970 die offiziellen Matchbälle für die Weltmeisterschaften kreiert.

Der glückliche Besitzer darf sich freuen, denn die Schatztruhe, die dort unter den Hammer und in seine Arme kam, ist sowohl äußerlich als auch im Hinblick auf ihre inneren Werte der Hammer: 13 Re-Editionen der ikonischen Fußbälle, mit denen die Zauberer am Ball die Finalspiele der FIFA-Weltmeisterschaft seit dem Finale 1970 in Mexiko bis zum letzten Matchball in Moskau bestritten – handsigniert von den größten Fußballlegenden aller Zeiten angefangen Zinedine Zidane, Alessandro del Piero, Kaká, über Iker Casillas oder Uli Hoeneß bis hin zu Mario Götze.

Mario GOTZE.. Louis Vuitton. Paris. France. 06/2018 © david atlan. Louis Vuitton. Paris. France. 06/2018 © david atlan

 

louisvuitton.com

No Comments

Post A Comment

%d Bloggern gefällt das: